Akte X Novels, Die unheimlichen Fälle des FBI, Bd.16, Der by Chris Carter, Terry Bisson

German

By Chris Carter, Terry Bisson

Show description

Read Online or Download Akte X Novels, Die unheimlichen Fälle des FBI, Bd.16, Der Wunderheiler PDF

Similar german books

GK2 Kompakt - Das Zweite, Allgemeinmedizin, Anasthesie und Intensivmedizin, Arbeits- und Sozialmeidzin, Rechtsmedizin

Das Zweite - kompakt: die erste Hilfe vor dem "Hammerexamen" Nur keine Panik! Zur effizienten Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen gibt es jetzt die neue Pr? fungsrepetitorienreihe aus dem Hause Springer. Von Studenten f? r Studenten: die knappe, einpr? gsame info ist studenten- und pr? fungsgerecht aufbereitet und nicht ?

Extra info for Akte X Novels, Die unheimlichen Fälle des FBI, Bd.16, Der Wunderheiler

Example text

Von Sekunde zu Sekunde nahm ihr Gesicht eine blauere Färbung an. 54 „Wir brauchen einen Krankenwagen! “ schrie Scully. Als sie aufblickte, bemerkte sie Mulder, der sich durch die Menschenmenge schob. Hinter ihm ent deckte sie Sheriff Daniels, dessen Miene auf eine seltsame Weise grimmige Befriedigung ausstrahlte – jetzt, nachdem das von ihm befürchtete Unheil eingetreten war. Samuel zog sich langsam zurück, bis er wieder zwischen seinem Vater und Leonard Vance stand: Die beiden Männer packten ihn an den Armen und zerrten ihn eilig von der Bühne.

Ich wüßte nicht, was dagegen spricht“, erwiderte Scully nach kurzem Zögern. „Was meinen Sie, Mulder? “ Doch Mulder hörte sie nicht. Eine Sekunde zuvor hatte er durch das Fenster eine seltsame Erscheinung gesehen. Auf dem Vorrasen stand ein Mädchen in einem roten Kleid. Ein noch sehr junges Mädchen in einem sehr roten Kleid. In einem Kleid, wie es seine Schwester getragen hatte, vor so langer Zeit... Sie überquerte die große Rasenfläche, und Mulders Augen folgten ihr wie gebannt. “ wiederholte Scully.

Wer sind Sie, daß Sie es wagen, diesen Tempel niederzureißen? Selbst im Tod ist der Körper noch heilig. Lassen Sie den Leichnam der Frau unversehrt! “ „Amen“, antwortete die Menge. „Amen, zum Teufel“, flüsterte ein TV-Kameramann, der die Szene für die Spätnachrichten aus leuchtete. “ Im Wartezimmer des zweiten Stocks saß Margaret Hohmans Mutter in einem schäbigen orangefarbenen Sessel. Sie weinte leise, überwältigt von dem größten Leid, das einer Mutter widerfahren kann – die Trauer darüber, das eigene Kind überlebt zu haben.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 19 votes