25 Jahre Kaiser Wilhelm=Gesellschaft zur Förderung der by Friedrich Glum (auth.), Max Planck (eds.)

German 7

By Friedrich Glum (auth.), Max Planck (eds.)

Show description

Read or Download 25 Jahre Kaiser Wilhelm=Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften: Erster Band: Handbuch PDF

Similar german_7 books

Bankbetriebliches Preismanagement

Durch die fortschreitende Deregulierung der Finanzmärkte, die damit einhergehende Intensivierung des Banken-Wettbewerbs und der sinkenden Bankloyalität verliert die traditionelle Ausgleichspreisstellung der Kreditinstitute ihre betriebswirtschaftliche Berechtigung. Die Preisgestaltung avanciert infolgedessen zur herausragenden Instrumentalvariable des bankbetrieblichen Marketing-Mix.

Beurteilung von Dienstleistungsqualität: Dynamische Betrachtung des Qualitätsurteils im Weiterbildungsbereich

In emer Zeit, in der der "Weg in die Dienstleistungsgesellschaft" mit Nachdruck weiter beschritten wird und in der "Total caliber administration" allerorts gefordert wird, muß die Frage nach begründeten Qualitätsurteilen gerade auch fur Dienstleistungen einen zentralen Stellenwert einnehmen. Betriebliche Praxis wie auch wissenschaftliche Forschung haben sich in den vergangenen Jahren in steigendem Maße den Fragestellungen angenommen: Wie entstehen subjektive Qualitätsurteile?

Extra info for 25 Jahre Kaiser Wilhelm=Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften: Erster Band: Handbuch

Sample text

Seit einem Menschenalter hat sich die Naturwissenschaft facherformig ausgebreitet; zahlreiche neue Disziplinen, zum Teil von der Technik gefordert, zum Teil ihr vorauseilend, sind entstanden, zugleich aber sind Methoden der Massenbeobachtung, der Vergleichung und der Feinheit der Untersuchung gefunden worden, die es ermoglichen, eine Fiille neuer Aufgaben in Angriff zu nehmen. Ganze Disziplinen gibt es heute, die in den Rahmen der Hochschule iiberhaupt nicht mehr hineinpassen, teils weil sie so groBe maschinelle und instrumentelle Einrichtungen verlangen, daB kein Universitatsinstitut sie leisten kann, teils weil sie sich mit Problemen beschaftigen, die fiir die Denkschrift 33 ADOLF V.

Zugleich sind aber mit dem wachsenden EinfluB, den die Naturwissenschaften auf unsere kulturelle Entwickelung gewonnen haben, auch andere Anforderungen gewachsen, die an die Leistungsfahigkeit der Hochschulinstitute und ihrer Leiter gestellt werden. Die zunehmende Bedeutung, die naturwissenschaftliches Wissen fUr die allgemeine Bildung und damit fur den hoheren Schulunterricht gewonnen hat, die zunehmende Zahl der Berufe, die eine akademische, auf naturwissenschaftlicher Grundlage beruhende Vorbildung fordern, hat die Zahl der Studierenden in den naturwissenschaftlichen Disziplinen in so erheblichem MaBe vermehrt, daB die Universitatsinstitute mehr und mehr den Charakter von Lehranstalten gewonnen haben.

H. der experimentellen Diagnostik und Therapie beschaftigt. Auch diese Disziplin 25 Jahre Kaiser Wilhelm· Gesellschaft. 1. 3 34 Dokumente aus der Griindungszeit der Kaiser WilheIm-Gesellschaft. eignet sich ihrem ganzen Wesen nach mindestens zur Zeit nicht fiir den Rahmen unserer heutigen Hochschulinstitute. Auf diesem Gebiete aber iiberfliigelt zu werden, bedeutet eine durch nichts zu ersetzende Herabminderung unserer wissenschaftlichen Stellung und Wertschatzung bei den iibrigen Volkern. Denn nichts wird hober eingeschatzt, als neue Methoden, neue wissenschaftlicbe Funde, welche geeignet sind, Krankbeiten zu verhiiten bzw.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 16 votes